Montag, 25. Juli 2011

Das Wickeldings


Vor Jahren habe ich schon mal für die Tochter das Anna-Kleid von Farbenmix genäht- seitdem wollte ich das Wickelprinzip für mich umsetzen.

Ein erster Versuch aus einem Satin mit Puccidruck war leider nix, da haben sich schon beim Nähen Fäden gezogen.
So bin ich auf einen ebenso schwer fallenden Jersey vom Stoffmarkt ausgewichen. Da muss ich wenigstens keine Abnäher reinbasteln.


So schaut das Ding dann angezogen aus-
man kann die Bänder entweder vorne als Empirelinie binden...


... oder hinten binden, dann fällt das vorn locker nach unten.

Das Ding ist auch klasse über einer schmalen Hose, man kann nämlich durch die seitliche Öffnung der Tunika noch gut in die Hosentaschen greifen :)

Dienstag, 19. Juli 2011

Heidelberg


Tausende Japaner, Amerikaner und Inder,
dutzende Junggesellenabschiede
und ein paar Näherinnen können nicht irren-
Heidelberg ist wirklich eine tolle Stadt.

Susie hat den Nähkurs im Kulturfenster perfekt organisiert, wir hatten zwei schöne Tage zusammen.
Mit Adam auf dem Tischabfalleimer, einer Nähmaschine EVA 3000, Kuchen, Sekt, Selters und fast allen machwerk-Schnitten. :)


Danke an alle, die dabei waren- es hat wirklich viel Spaß gemacht!

Donnerstag, 14. Juli 2011

Ein Kissen aus Bauernleinen


Wenn eine längere Autofahrt auf dem Beifahrersitz ansteht, hole ich mir immer ein kleines Stickprojekt von meiner ToDoListe. Denn  im Auto stickt es sich wunderbar.

Das Vögelchen und die Basis des Käfigs waren am Vorabend schnell appliziert und der Käfig wurde dann eigentlich auch schon auf der Hinfahrt fertig. Das alte Bauernleinen lässt sich wunderbar besticken, es ist härter und so grobporig, dass die Nadel gut durchsticht.

Wir haben dann zusammen überlegt, ob für die Rückfahrt noch etwas ergänzt werden kann- aber irgendwie hat das so schon gepasst.
"Lass das so..." meinte die Familie einstimmig.


Die Stilstiche liegen schön plastisch über dem Motiv, das mag ich sehr gern.
Sehr gern sehe ich inzwischen auch die offen aufgesteppten Kanten- da hat sich die Sichtweise die letzten Jahre wirklich verändert.
Früher hätte ich das Vögelchen mit dichtem Zickzack außenherum appliziert, aber das hätte dem Motiv die Leichtigkeit genommen. So passt das viel besser.


Das Kissen ist etwas ruhiger und macht sich gut neben der neuen Nackenrolle.
Überhaupt ist die Neugestaltung der Sofaecke auf einem guten Weg- demnächst zeige ich euch dann ein Dekoprojekt für die große weiße Wand-  die Materialien haben wir schon beisammen :)

Montag, 11. Juli 2011

Ein Tochterkleid in rot.


"Du Mama, für das Musical brauche ich dann doch noch ein Kleid...." meinte die Tochter letzte Woche.
Ha- endlich.
Endlich durfte ich mal wieder was für die Tochter nähen!
Denn im Alltag ist sie eindeutig zur Jeans- und T-Shirtträgerin mutiert.
.

Wir haben zusammen Zeitungen durchgeblättert und die Wahl fiel dann auf ein Kleid aus der legendären Ottobre 2-05. Und dankenswerterweise gab es den Schnitt auch in Teeniegröße.
.

Tochter hat zwei Lilien für die Applikation gezeichnet.
Der Stoff für die Blüten wurde mit Steam-a-seam (das hält etwas besser als Vliesofix) gedoppelt und nicht bis zum Rand aufgenäht. So spitzt die Rückseite heraus und gibt eine schöne Verbindung zum Pünktchenstoff der Schrägbänder.
.

Beim Wochenendbesuch am Starnberger See und auf der Bühne ist das Kleid auch für die Tochter akzeptabel.
Vielleicht gibt es ja noch eine klitzekleine Chance, dass sie es auch im normalen Alltag einmal tragen wird.

Stoff: Baumwoll-Leinengemisch vom Stoffmarkt
Schnitt: Ottobre 2-05
             (der Schnitt geht von 146-158 und in den Damengrößen von 34-48)

Dienstag, 5. Juli 2011

Nähkurse



Heidenheim:
Samstag, 15. November 2014, 10 - 18 Uhr
Samstag, 17. Januar 2015, 10 - 18 Uhr
Samstag, 14. März 2015, 10 - 18 Uhr
Samstag, 11. Juli 2015, 10 - 18 Uhr
Samstag, 26. September 2015, 10 - 18 Uhr
Samstag, 14. November 2015, 10 - 18 Uhr
.
Kleiner Stern, Heidenheim
Bitte meldet euch grundsätzlich per Mail oder im Laden bei Eva  an.

Aalen:
Donnerstag und Freitag, 7. und 8. Mai 2015, 19 - 22 Uhr
Samstag, 9. Mai 2015, 10 - 18 Uhr
Donnerstag und Freitag, 21.und 22. Oktober 2015, 19 - 22 Uhr
Samstag, 23. Oktober 2014, 10 - 18 Uhr
FBS Aalen

Krefeld:
Samstag, 4. Juli 2015, 10 - 18 Uhr
Sonntag, 5. Juli 2015, 10 - 18 Uhr
Infos bei Petra: schneider_p@gmx.net














Montag, 4. Juli 2011

Rot-Weiß-Blau


"Das Marinethema geht immer."
Jedes Jahr ist mindestens eine Marinestrecke in jeder Zeitschrift. Und vollkommen zu Recht. Denn das schaut wirklich zuverlässig frisch aus und man geht in einer Kollektion keinerlei Risiko ein.

Marineblau mag ich zwar an mir nicht sonderlich, aber Rot ist toll.
Und Ringel und Punkte auch.

Den Schnitt habe ich am Samstag bei Heike mitgenommen.
Ihr Shirt nach dem Muster hat ihr leider nicht so recht gepasst. Im Gegensatz zu ihr habe ich aber eine waschechte Burdafigur und bin so elegant zu einem neuen Shirt und dem dazugehörigen Papierschnitt gekommen. Danke!!

Gestern wurde dann gleich genäht - das wird mit Sicherheit nicht das einzige Shirt nach dem Schnitt bleiben. Da ich keine funktionierende Coverlock habe, wurde der Halsausschnitt mit einem Beleg versehen, der zieht sich dann blau-weiß gestreift als kontrastierendes Band weiter.
Ich mache das Shirt dann nur noch ein wenig länger und setze den Halsausschnitt 2cm tiefer.
Gut- auch bei mir ist bei anliegendem Arm eine Falte an der Achsel, aber damit kann ich leben.
Denn ansonsten sitzt das super :)


Schnitt: BuMo 1-2011 Mod 129
Stoff: Jersey von Pampolina und Sanetta