Mittwoch, 31. Oktober 2007

Balletttasche


Die erste Tasche ist fertig. Tochter hatte sich den Stoff schon online ausgesucht und wollte ihn dann gerne als Tasche haben. Sie ist zufrieden. Mutter hat sich mit den hellen Stoffen auch beim abendlichen Nähen leichtgetan und ist auch zufrieden.


Innen mit einer Tasche für die Flasche und Seitenfächern.

Vom Stoff ist noch soviel übrig, das ich mich nochmal an den Butlerschnitt traue. Mit Vlieseline und Volumenvlies als Innenleben hat das dann hoffentlich mehr Stand.

Sohn, der sich schon länger nicht mehr benähen lässt, möchte nun auch gerne eine neue Sporttasche aus "Tarnstoff". Ha!




Dienstag, 30. Oktober 2007

Gute Vorsätze

Es regnet.



Der Nachwuchs hat zwar Ferien, aber das ist eher angenehm. Keine unangenehmen Auseinandersetzungen über die Notwendigkeit der Hausaufgaben, keine 3-schichtigen Essensausgaben. Sohn hat sich in der Animorpisreihe festgelesen und ist am Nachmittag im Stadion. Tochter geht ins Wellenbad. Wenn da nur nicht dieser Bügelberg wäre......
Stoff von Ikea, Boss und Amy Butler.

Montag, 29. Oktober 2007

FAQ

Darf ich auch mehr als 10 Exemplare einer Tasche/ eines Geldbeutels verkaufen?
Ja, das ist kein Problem, wenn ihr unterschiedliche Stoffzusammenstellungen nehmt. Solange ihr Einzelstücke verkauft, könnt ihr gern auch mehr als 10 Stück nähen.

Ich möchte mir gern eine neue Nähmaschine kaufen- kannst du mir da etwas empfehlen?
Meine Nähmaschine ist mehr als 50 Jahre alt, deshalb kann ich zu neuen Modellen wenig sagen. Wer nicht so viele Zierstiche und Sonderfunktionen braucht, ist vielleicht tatsächlich mit einer alten Maschine ganz gut bedient. Bei eBay werden zum Teil hohe Preise für die alten Pfaff-Schätzchen verlangt. Aber mit etwas Geduld und mit Hilfe der Kleinanzeigen in einer Regionalzeitung kann man manchmal gute Maschinen günstig kaufen.

Wie lange nähst du schon?
Angefangen habe ich mit kleinen Indianerzelten, die ich für Playmobilmännchen genäht habe- da müsste ich glatt mal gucken, ob die noch in den Schachteln drin sind :)
Ab dem Teeniealter habe ich dann die meisten Klamotten selbstgemacht- mit Hilfe von Carinaschnitten und der "Neuen Mode". 
Ich nähe also seit mehr als 30 Jahren.
Gleichbleibend viel und gern.

Sonntag, 28. Oktober 2007

Auf ein neues.....

Die letzten Pflanzenreste sind abgeschnitten, der Garten ist in die Winterruhe entlassen. Zeit, an die Weihnachtsgeschenke zu denken, die dieses Jahr wieder als Machwerke der Nähmaschine daherkommen sollen. Stoffe sind bestellt, der Ideenfundus ist gut gefüllt.


Hier werde ich also die kreativen Fortschritte dokumentieren. Das diesjährige Thema werden wohl in erster Linie Taschen sein, die sich passformunsensibel gut verschenken lassen. Die ersten Prototypen sind fertig, an den Proportionen muss ich wohl noch feilen. Wie groß muss eine Handtasche sein? Groß. Mindestens A4-Format. Mit vielen Innenfächern, davon eines unbedingt mit Zip. Gut ist, wenn sie über der Schulter getragen werden kann.


Hier habe ich die Madison-Bag von Amy Butler als Basis genommen. Nun ja, da passt weder A4 rein noch verträgt sich der Schnitt mit der Knautschigkeit, die Stofftaschen mit sich bringen. So werden wohl eigene Schnitte folgen, die Madison wird in Zukunft nur noch mit dickem Volumenvlies genäht. Möbelstoff als Einlage reicht mir so nicht aus.